Fünf Gründe weshalb ich so schlecht bin in LOL Wild Rift

Kategorien: ~/games

Viele von uns wollen besser werden in irgendeinem Spiel. Für manche von uns heißt dieses Spiel League of Legends: Wild Rift. Auch ich will besser werden. Denn ich spiele schlecht. Aktuell hohes Silber, eher niedriges Gold.

Wie kommt das?

  • Ich spiele ohne Skins. Jeder weiß, dass League of Legends: Wild Rift reines Pay-to-Win ist und ich ohne Skins nicht weit genug kommen kann. Insofern steht mir mein Geiz im Weg.
  • Ich helfe meinem Teammates. Dumme Idee. League of Legends war, ist, und bleibt, ein Einzelspielerspiel.
  • Ich achte auf die Mini-Map. Würde ich nicht dauernd auf diese verfluchte Karte schauen und nach dem gegnerischen Jungler Ausschau halten wäre ich nicht so vom eigentlichen Spielgeschehen abgelenkt.
  • Ich spiele auf Objectives — nicht Kills. Viele freundliche Mitspieler haben mich bereits des Öfteren darauf hingewiesen, aber es will einfach nicht in meinen Kopf: Gegner töten ist wichtiger als das Spiel zu gewinnen.
  • Ich chatte zu wenig. Oft habe ich das Gefühl ich könnte viele Spiele noch rumreißen in dem ich das Team motiviere, Streits schlichte und meine Teammates Frage wie ihr Tag heute so war.
  • Bonusgrund: Meine Champions sind nicht sexy genug. Ein schwerer Fehler. Hätten die Figuren die ich spiele größere Brüste (ernsthaft, Zed, was soll das?!) würde ich mich in meiner Männlichkeit beflügelt fühlen und deshalb besser zocken.

Ich hoffe ich kann diese Aspekte verbessern, sonst sieht es wirklich schlecht aus mit meinen Season-Rewards….

Gerne darfst du diesen Beitrag weiterleiten. Diese Seite nutzt Shariff um Share-Buttons DSGVO konform anzuzeigen.